Interesse an einer Kooperation? Ich freue mich auf Ihre Nachricht! Kontakt

Schneewittchen

und der Jägersmann

Once upon

a time..


Es war einmal ein Jägersmann

der sich aufmachte sodann,

ihn seine Herrin hatte entsandt,

ein Kind töten im dunklen Wald...

 

... Lippen rot wie Blut, Haut weiß wie Schnee

und Haare schwarz wie Ebenholz.

So saß das Kind vergnügt im Klee,

als er kam, sie zu führen ins Unterholz...

 

Arglos und nichts böses ahnend,

so ein herzallerliebster Anblick,

saß sie mit Tieren spielend

verzaubert von des Waldes Romantik.

 

… Der Jägersmann greift zu seiner Waffe.

Er setzt an und zielt auf seine Beute

in der Hoffnung, dass sie es nicht raffe.

Doch abzudrücken er plötzlich scheute.

 

...Von soviel Unschuld zutiefst berührt,

wird des Jägers Auftrag zur Misere.

Um das Kind zu töten hatte er sie entführt,

doch nun ging sein Schuss ins leere.

 

…Der Stiefmutters Intrige entkommen

flieht sie in den Wald, den unheilvollen.

Nachdem sie einen kleinen Berg erklommen

steht sie vor einem Bergwerksstollen.

 

...Einmal angeklopft dauert es nicht lange

steht plötzlich da ein Zwergelein.

Es küsst küsst sie auf die Wange

und geleitet sie in den Berg hinein.

 

… gut behütet von den Zwergen

lebt sie unbeschwert ganz und gar.

Gut versteckt hinter sieben Bergen

verkennt sie die drohende Gefahr.

 

… Der süße Apfel einer alten Frau,

ein Geschenk das mundet wunderbar.

Doch was sich verbirgt hinter Haaren grau

ist der Stiefmutter Zauberrepertoire.

...Die Warnung sie nicht mehr kümmert

so saftig rot verführt die süße Frucht.

Doch der Fluch der darin schlummert

sie sodann trifft mit voller Wucht.

 

… Ein einziger Biss reichte aus

zu vollenden den dunklen Plan.

So war mit einem Gaumenschmaus

ein tödliches Werk schnell getan.

 

… da liegt sie nun in einem Sarg aus Glas,

tief umklammernd von des Todes Hand.

Ein Anblick, als schläfe sie im grünen Gras

der Fluch umhüllt sie in sein Gewand.

 

...Verwirrt, verirrt und irritiert in tiefer Treue

die Zwerglein die Schlafende umsorgen.

Der Jägersmann kehrt zurück voll Reue,

beobachtet alles hinter einem Baum verborgen.

 

...Voll Reue, nicht schon früher zurück gekehrt zu sein

der Jägersmann kniet vor dem verfluchten Mädchen.

Verzweifelt bleibt ihm der traurige Anblick allein,

mit dem Wunsch zu drehen an der Zeit Rädchen.

 

...Verzweifelt nimmt er sie die Arme,

kann nicht glauben, dass er zu spät.

Er fühlt dabei die Hand die warme,

die ihm die Tücke des Fluch verrät.

 

...Er schüttelt das Kind ganz fest,

klopft ihr hart auf den Rücken,

bis sie spuckt des Apfels Rest.

Verwundert öffnet sie die Augen.

 

...Und die Moral von der Geschicht?

Man schaut, staunt und glaubt es kaum,

es braucht den schönen Prinzen nicht,

denn der Richtige steht oft so im Raum.

 

….Wer nun denkt, dass dies das Ende sei,

der irrt, denn das Leben schreibt

selten Geschichten nur für Zwei

denn das Abenteuer Leben bleibt.

 

ENDE

The Story

Zum nächsten Märchen

  • +43 660 770 11 36
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Datenschutzerklärung

Tell your friends & follow me!